DIY Mangopflanze ziehen – Eine Anleitung

Hallo, da bin ich wieder. Mein erster Post nach meinem Urlaub. Ich bin gerade sehr aktiv dabei, die Wohnung nun endgültig bewohnbar zu machen. Das heißt aussortieren, umräumen, auspacken, Möbel kaufen und aufbauen… Langsam aber sicher kann sich das Ergebnis auch sehen lassen.

Nachdem ich euch am Anfang des Jahres schon gezeigt habe, wie man eine Pflanze aus einem Avocadokern ziehen kann (hier) und wie man eine Avocadopflanze zuschneiden kann (hier), möchte ich euch heute zeigen, wie ihr eine Mangopflanze selber ziehen könnt, denn wer will schon keinen süßen Mangobaum Zuhause haben? :)

mangopflanze-ziehen-01

Hier seht ihr das Ergebnis meiner ersten Mangopflanze. Das war die Entwicklung ihrer ersten paar Monate. Wie sie heute aussieht, zeige ich euch weiter unten im Beitrag.

Was braucht ihr?

♥ Mangokern einer sehr reifen Mango
♥ scharfes Messer
♥ Zellstoff (Küchentuch/Taschentücher)
♥ Plastiktüte/Frischhaltefolie
♥ Pflanztopf + Übertopf
♥ Blumenerde
♥ ein sonniges Plätzchen

 

Eine Mangopflanze ziehen

Zuerst befreit ihr den Mangokern vom gröbsten Fruchtfleisch, das kann nämlich ziemlich glibschig sein und das ist nicht so gut, wenn ihr mit einem scharfen Messer an der Schale rumwerkelt. Sicherheit geht vor! :)
Nehmt am besten eine schon überreife Mango, bei diesen ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Schale schon etwas aufgebrochen ist. Denn dieser große Kern ist eigentlich nur die Hülle des eigentliches Mangokerns und an den müssen wir ran, denn dieser wird später Keimen und zu unserer wunderbaren Mangopflanze. Sollte die Kernhülle schon aufgebrochen sein, dann müsst ihr ihn nur noch vorsichtig aufhebeln und den Kern entfernen. Ist das nicht der Fall, dann müsst ihr versuchen entlang der Schalennaht die Hülle aufzuschneiden. Ich habe es bei einem Kern gar nicht geschafft, da war die Mango aber auch noch nicht überreif. Seid auf jeden Fall vorsichtig, einerseits sollt ihr eure Finger nicht abschnibbeln, andererseits dürft ihr den Kern nicht verletzen.

mangokern-mango-pflanze-ziehen

Solltet ihr den Kern dann extrahiert haben, dann wickelt ihr diesen in feuchten Zellstoff und packt das Zellstoff-Kern-Paket in eine Plastiktüte oder packt sie in Frischhaltefolie ein. Nun heißt es warten… etwa 1-2 Wochen, je nach Reifegrad des Kerns. Sollte nach 2 Wochen noch kein Keimling zu sehen sein, dann keine Panik, gebt dem Kern einfach noch 1-2 Wochen. Wichitg ist, dass der Zellstoff feucht bleibt, daher wird er auch in einer Plastiktüte o.ä. eingepackt.

mango-keimling

mangopflanze-ziehen-anleitung-keimling

Der dicke lange Strang ist die Wurzel und der kleine violett-hellgrüne Strang ist der Keimling, aus dem der Stamm und die Blätter werden.
Nun müsst ihr den gekeimten Kern flach in die Erde einpflanzen.

mangokeimling-einpflanzen

Bedeckt den Kern mit Erde und stellt ihn an einen hellen Platz. Haltet die Erde feucht, nicht nass! Bitte auch Stauwasser vermeiden. Ich gebe meinen Mangopflänzlein genauso Wasser wie den Avocado-Pfanzen – jeden Tag einen kleinen Schluck, so dass die Erde oben angefeuchtet ist. Damit bin ich bisher immer sehr gut gefahren, allerdings bin ich auch kein Botaniker :)

Welche Probleme sind bei meiner Mangopflanze aufgetreten?

Darf ich vorstellen… meine Mangopflanze

mangopflanze-ziehen-aus-mangokern-anleitung

Nicht wundern, dass sie aufeinmal so viel weniger Blätter als auf den ersten Bildern hat und vor allem auch viel hellere. Ich hatte vor einigen Monaten das Problem, dass die Blätter aufeinmal trocken-bräunlich geworden sind. Es sah aus als würden sie absterben. Ich habe sie mit der Zeit immer mal wieder abgemacht, weil es nicht schön aussah. Erst dachte ich, dass sie vielleicht eingeht, allerdings gab es dafür keinen Grund, weil sich weder ihr Standort noch irgendwelche anderen Umgebungsbedingungen geändert hatten. Und nun, nachdem ich das Verhalten mehrere Monate beobachtet habe, hat sich in meinem Kopf eine Idee entwickelt, wieso sie das macht. Natürlich ist das nur eine Spekulation.
Mir ist aufgefallen, dass die alten Blätter immer braun geworden sind, wenn gerade neue dabei waren zu wachsen. Ich vermute, dass die Pflanze mit dem Wachstum einfach immer wieder Phasen hat, in der sie neue Blätter produziert und um diese besser versorgen zu können, die anderen vernachlässigt oder sogar abstößt. Sie steckt all ihre Energie in die neuen Stränge. Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob sie diese Phasen auch im Winter hat oder nur im Sommer.
Erst hatte ich gedacht, dass sie vielleicht die pralle Sonne nicht verträgt oder die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist. Deswegen hatte ich sie auch in einem kleinen Gewächshaus mit einer Schüssel Wasser. Außerdem hatte ich sie täglich eingesprüht. Das hat nicht geändert. Es ist vermutlich einfach ein normaler Prozess im Leben einer Mangopflanze, also werdet nicht so panisch wie ich, wartet ab und pflegt sie weiter :)

 

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar