Erfahrungen zu Stiften zum Lettern

Hallo, mich gibt es auch noch. Ich habe gerade sehr viel zu tun mit meiner alten Wohnung, weil ich sie diese Woche übergeben muss und sie nach 6 Jahren doch ein wenig renovierungsbedürftig war. Zusätzlich war ich die beiden letzten Wochenenden unterwegs, einmal auf dem Plötzlich am Meer Festival, was wirklich toll war und letztes Wochenende wieder an der Ostsee, dieses Mal allerdings in Warnemünde mit meinem Freund, unseren Jahrestag feiern. Es ist so schön mal aus der Heimat rauszukommen und etwas neues zu erleben und ein wenig Urlaub zu machen, selbst wenn es nur am Wochenende ist. Leider hat mir deswegen die Zeit für einen Blogpost gefehlt, aber das hole ich nun nach.

Die letzten Wochen habe ich mir nämlich ein paar neue Stifte zum Lettern gekauft. Nicht, weil ich inzwischen schon sooooo super mit den Brush Pens von Tombow bin, sondern viel mehr, weil ich unglaublich gerne neue Dinge ausprobiere und wenn ich bei Instagram oder Pinterest ein schönes Lettering sehe und es ersichtlich ist, welche Stifte verwendet wurden, ich es unbedingt auch versuchen will.

Hier seht ihr alle meine Lettering-Stifte, die bisher ihren Weg zu mir gefunden haben:

Brush-Lettering-Tombow-Pen-WS-BH-Farber-Castell-Feinliner-PITT-artist-pen

Tombow Dual Brush Pen mit zwei Spitzen (pinselartig und dünner Filzstift)
Tombow ABT-12C-1 Fasermaler Dual Brush Pen mit zwei Spitzen, 12-er Set, primärfarben *

Farber Castell PITT artist pen brush B
Faber-Castell 167499 – Tuschestift Pitt artist pen brush, Strichstärke B, Farbe 199, schwarz *

Tombow WS-BH Brush Pen Fudenosuke mit harter Spitze
Tombow WS-BH Brush Pen Fudenosuke, harte Spitze, schreibfarbe schwarz *

Farber Castell PITT artist pen S (Fineliner)
Faber-Castell 167199 – Tuschestift Pitt artist pen, Strichstärke S, Farbe 199, schwarz *

Farber Castell PITT artist pen XS (Fineliner)
Faber-Castell 167099 – Tuschestift Pitt artist pen, Strichstärke XS, Farbe 199, schwarz *

*Affiliate Link

Meine Erfahrungen

Tombow Dual Brush Pen

Mit dem Tombow Dual Brush Pen bin ich immer noch sehr zufrieden. Die Farben sind toll und auch die Handhabung, wenn man einmal den Schwung raus hat. Durch die große, weiche Spitze, bekommt man einen wunderschönen Kalligrafieeffekt.
Allerdings möchte ich nicht immer nur große Letterings machen, sondern auch mal kleine, fragile, aber das ist mit dem Tombow Dual Brush Pens nicht so schön möglich.

Farber Castell PITT artist pen B

Für kleineres Letterings hatte ich mir den Farber Castell PITT artist pen B geholt. Seine Spitze ist kleiner und auch härter. Zu Beginn war ich unglaublich begeistert von dem Stift, auch wenn der Kalligrafieeffekt nicht so stark möglich ist, wie bei dem Tombow Dual Brush Pen, aber inzwischen ist er nach nur ein paar Übungssessions etwas ausgefranst. Ich benutze auch zum üben extra glattes Papier, damit die Spitzen nicht ausfransen und die meiner Tombows geht es bisher auch super. Das hat mich wirklich enttäuscht, vor allem bei dem Preis. Da ich allerdings noch Anfänger bin, kann es natürlich auch sein, dass ich mich einfach etwas zu doof angestellt habe und er deswegen ausgefranst ist. Wenn jemand Tipps hat, immer her damit.

Tombow WS-BH Brush Pen Fudenosuke mit harter Spitze

Hach ja, ich hatte sehr viel Hoffnung in diesen Stift gesetzt, weil ich so unglaublich schöne Letterings bei Instagram gesehen habe, die mit diesem Stift entstanden sind. Ich wurde nicht enttäuscht. Mit ihm kann man noch kleinere Letterings malen, als mit dem Farber Castell PITT artist pen B, und man hat zusätzlich einen stärkeren Kalligrafieeffekt. Er liegt wunderbar in der Hand und es macht so viel Spaß mit ihm zu lettern, inzwischen gehört er auf jeden Fall zu meinen Lieblingsstiften. Nie mehr ohne…

Farber Castell PITT artist pen Fineliner S und XS

Ich habe mit der Zeit mitbekommen, dass man nicht immer alles nur mir Brushpens lettern möchte. Ab und zu runden gerade Linien ein Lettering ab. Wobei Fineliner auch super sind, um Umrandungen von Buchstaben zu zeichnen, dadurch entstehen schöne Effekte. Ich habe mir von Farber Castell die Größen XS und S gekauft. Ich war bei dem XS-Pen sehr überrascht, dass es solch feine Fineliner gibt, wirklich toll. Bin bisher mit beiden zufrieden. Was ich wichtig finde ist, dass die Stifte wasserfest und lichtbeständig sind. Wenn der Stift nicht farbecht ist und schnell verschmiert und ausbleicht, ist das sehr ärgerlich.

 

Natürlich möchte ich euch mein letztes Letteringprojekt nicht vorenthalten.

Lettering-Tombow-WS-BH-Du-bist-verrückt-mein-Kind-du-musst-nach-Berlin

Das Lettering hat eine Freundin von mir zum Abschied bekommen, weil sie nun von Berlin nach Zürich zieht. Ich habe hier meinen geliebten Tombow WS-BH benutzt und die Farber Castell Fineliner.

 

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar