DIY Accessoires mit einem Perlenwebrahmen selbermachen

DIY Accessoires mit einem Perlenwebrahmen selbermachen

Wie angekündigt, zeige ich euch heute, was man mit einem Perlenwebrahmen schönes machen kann, von Accessoires wie Schlüsselanhänger bis Armbänder ist alles möglich.
Ist auch eine super als Geschenkidee ;)

Anzeige

Für ein DIY mit dem Perlenwebrahmen brauchst du:

♥ Perlenwebrahmen (Anleitung zum Selberbauen hier)
♥ viele kleine Perlen (müssen über eine Nadel fädelbar sein)
♥ Garn/Faden
♥ Nadel
♥ ggf. Quetschperlen, Schlüsselringe u.ä.

So geht’s:

Zuerst muss der Perlenwebrahmen gespannt werden.

DIY Anleitung Perlenwebrahmen spannen zum Selbermachen von Accessoires wie Schlüsselanhänger oder Perlenarmbänder

Dazu knotet man den Faden an den ersten Nagel und führt ihn zu dem gegenüber liegenden Nagel. Dort führt man ihn um den Nagel herum wieder zurück, wo man ihn um den zweiten Nagel führt, sodass quasi ein Zick-Zack Muster entsteht. Ihr solltet euch davor überlegen, was ihr für ein Bild/Muster am Ende rausbekommen wollt und wie breit das Endergebnis werden soll. Denn davon hängt ab, wie oft ihr den Faden hin und her führen müsst, bis ihr ihn am Ende den Faden an einem Nagel verknotet (jede Perle muss später zwischen zwei Fäden liegen).

Damit ist das Spannen des Webrahmens auch schon fertig. Nun kann es mit den Perlen losgehen.

DIY Anleitung zum Selbermachen von Accessoires mit dem Perlenwebrahmen wie Schlüsselanhänger oder Armbänder auch als kreative Geschenkidee

Man knotet einen Faden an den ersten gespannten Faden und fädelt die gewünschten Perlen mit einer Nadel auf. Achtet darauf, dass eure Perlen über die jeweilige Nadel passen. Dann zieht ihr den Faden unter den gespannten Fäden durch und zieht ihn etwas straff nachoben, sodass die Perlen leicht gegen die gespannten Fäden gedrückt werden. Zur Stabilisierung haltet euren Finger darunter und sortiert die gespannten Fäden so, dass jeweils ein gespannter Faden auf jeder Seite der Perle liegt. Wenn ihr das mit ein bisschen gefummel hinbekommen habt, dann zieht ihr die Nadel über den gespannten Fäden durch die Perlen hindurch und zieht es fest. Damit habt ihr eure erste Reihe Perlen fertig. Von nun an sollte es einfach gehen und weniger fummelig sein. Diese Vorgänge wiederholen sich, bis ihr eure gewünschte Länge erreicht habt. Zwischendurch kann es passieren, dass euer Faden zu kurz wird. Dann lasst ihn mit etwas Länge einfach am Ende einer Perlenreihe hängen, dieser wird am Ende vernäht. Knotet einfach einen neuen Faden ran und macht wie gewohnt weiter.
Ich rate euch, dass ihr, bevor ihr anfangt, immer eine Skizze macht, wie euer Muster am Ende aussehen soll, damit ihr wisst, wie ihr die Perlen auffädeln müsst und keine Fehler macht. Tipp: Für die Skizze bietet sich am besten kariertes Papier an.

DIY Perlenarmband mit dem Perlenwebrahmen und einem Schriftzug

Ihr könnt damit solche relativ breiten Armbänder machen, aber auch ganz schmale mit z.B. nur einer Perlenreihe, siehe hier. Aber auch Schlüsselanhänger sind möglich. Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, sei es Verwendungszweck oder Muster (:
Es bieten sich am Ende Quetschperlen an, um die Fädenenden zu einem Strang zu kanalisieren (siehe bei meinem Schlüsselahänger).

DIY Schlüsselanhänger mit einem Schriftzug aus Perlen mit dem Perlenwebrahmen

Viel Spaß beim Selbermachen. ♥

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Anzeige


2 thoughts on “DIY Accessoires mit einem Perlenwebrahmen selbermachen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.