DIY Upcycling Fotohalter aus Zellstoffrollen

DIY Upcycling Fotohalter aus Zellstoffrollen

Hallo ihr Lieben,

Anzeige

wie sieht es denn bei euch auch? Habt ihr auch super viele alte Familiefotos zu Hause? Oder nehmt ihr immer und überall einen Fotoapperat mit bzw. macht von allem ein Foto mit euer Smartphone? Ich bin absolut von dieser Sorte. Fotos sind einfach toll, ich liebe sie. Mit eine der wertvollsten Sachen, die ich besitze, ist meine Spiegelreflex- und meine Sofortbildkamera. Ich finde es super schade, dass man so häufig, die Fotos danach nie wieder anschaut, deswegen habe ich mir überlegt, wie man ganz einfache Fotohalter basteln kann. Auch hier ist es wieder so, dass man eigentlich alles schon zu Haus hat, was man dafür braucht:

♥ Toilettenpapierrolle und/oder Küchenpapierrolle
♥ Bleistift
♥ Cuttermesser
♥ Farbe
♥ gaaaaaaanz viele tolle Fotos :)

 

IMG_3945

Und so einfach geht’s: Als erstes übertragt ihr die Länge eures Fotos auf die Rolle. Übelegt euch schon am Anfang, welche Art von Halter ihr basteln wollt. Im Allgemeinen hängt das von der Größe des Bildes ab. Solltest ihr nur ein kleines haben, was etwa so groß ist wie mein Sofortbild oder ein großes Passbild, dann solltet ihr einen Schlitz senkrecht zur Länge der Rolle einschneiden. In dem Falle ist es nichtmal nötig, dass ihr wirklich die Länge übertagt, weil das Foto meist etwas breiter als die Rolle ist. Deswegen denkt auch dran, dass die Rolle noch halbiert wird und ihr damnach den Schlitz nicht zu lang machen dürft.
Sollte ihr allerdings ‘normal’ große Bilder haben, dann macht es Sinn, den Fotohalterschlitz parallel zur Rollenlänge einzuschneiden. Für große Bild eignet sich daher eine Küchenrolle am besten, weil diese lang genug ist. So, wenn ihr nun für eure großen Bilder die Länge (+ ein paar Millimeter Spielraum) mir Bleistift übertragen und eingeritzt habt, könnt ihr die Rolle halbieren. Beim Halbieren kann es helfen, wenn ihr vorher mal eure Fotos in den Schlitz steckt (auch um zu schauen, ob er lang genug ist) und guckt, wie eure Fotos ‘fallen’ sollen und wo dann die Halbierung stattfinden muss. Vor allem Fotos, die hochkant geschossen sind, können stark nach hinten kippen. Guckt einfach mal wie es auch gefällt. Für kleine Fotos ist das eigentlich nicht nötig, da könnt ihr es einfach senkrecht zum Bild in der Mitte der Rolle halbieren.

anleitung-01

Zu guter Letzt werden die Rollen noch angemalt und fertig ist der Fotohalter. Das Ergebnis ist einfach und erfüllt seinen Zweck. Ich finde das kann sich sehen lassen. Und wenn man keine Lust mehr auf ein Bild hat, kann man es einfach austauschen, heutzutage haben die meisten Fotos die gleichen Maße.

IMG_3979

IMG_3988

 

Ich wünsche euch noch einen kuscheligen Abend!

Merken

Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.