DIY Leinwandschnitzerei

DIY Leinwandschnitzerei

So schnell ist es auch schon wieder Mitte der Woche. Die Zeit rennt… Ich habe gerade auch eine Menge um die Ohren, denn wie erhofft, ist meine Einstellung durch alle Gremien durch und ich darf den Vertrag unterschreiben. Morgen ist es soweit. Diese Woche musste ich schon allerhand Unterlagen abgeben und mich für meine Dienstkarte registrieren. Der erste Arbeitstag wird dann der 18. April sein. Davor möchte ich die freie Zeit noch so gut es geht genießen. Bisher spielt das Wetter auch mehr oder weniger gut mit. Aber ich muss sagen, dass ich mich schon riesig auf die Arbeit freue.

Anzeige

Passend zum Frühling wollte ich ein bisschen Dekoration in meiner Wohnung haben. Da hatte ich die Idee, ein paar Frühlingsmotive in eine Leinwand zu schneiden. Ich war mir nicht so sicher, was dabei rauskommen würde, aber eigentlich finde ich das Ergebnis ganz süß.

Leinwandschnitzerei-Leinwand

Man braucht auch gar nicht viel dafür:

♥ Leinwand
♥ sehr scharfes Messer
♥ Nagelschere
♥ Bleisstift
♥ Farbe

Als erstes ist es wichtig, dass ihr euch den Holzrand der Leinwand mit dem Bleistift markiert, damit ihr dort später nichts reinschneidet. Innerhalb dieses Rahmens könnt ihr nun eurer Fanatsie freien Lauf lassen. Ich hab mich für Vöglein, Schmetterling, Ranke und ein paar Kringel entschieden. Malt euch alles mit Bleistift vor und dann müsst ihr die Motive nur noch vorsichtig rausschneiden. Das kann vor allem an den Stellen, wo ihr schon in der Nähe was ausgeschnitten habt, fummelig werden, weil da die Spannung der Leinwand nicht mehr so groß ist. Sehr fragile Motive sind hierfür nicht geeignet. Ich habe hauptsächlich mit dem messer gearbeitet und nur ein paar hervorstehende Fussel mit der Nagelschere abgeschnitten.

Leinwand-schnitzen

Wenn ihr fertig mit dem Ausschneiden seid, dann könnt ihr die Leinwand mit einer Schicht Farbe nochmal aufhübschen und sie vor allem stabilisieren. Ich habe mich für schwarz entschieden, aber ihr könnt natürlich auch weiß oder jede andere Farbe nehmen. Das Gute ist, dass ihr euch so auch keine Gedanken um die Bleistiftrückstände machen müsst. Solange die Farbe noch nicht trocken ist werden sich einige Motive, vor allem die etwas fragileren, einkringeln. Keine Sorge, sobald die Farbe etwas angetrocknet ist, könnt ihr sie wieder in Form biegen und komplett austrocknen lassen, dann sollten sie auch wieder wie gewünscht aussehen.

Das war heute mal nur eine kurze Anleitung für eine süße Frühlingsdeko-Idee. Habt noch einen wunderbaren Tag.

 

Merken

Merken

Merken

Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.