DIY Teebeutel selber machen

DIY Teebeutel selber machen

Hallihallo,

Anzeige

alles steht gerade irgendwie unter dem Motto Weihnachten und Weihnachtszeit, deswegen dachte ich mir, dass ich euch heute mal zeige, was ich mir so für die kalten Tage gedacht habe, vielleicht auch als kleine Geschenkidee für die Liebsten. Wenn man mit ein wenig Nadel und Faden umgehen kann, sind ein paar selbstgemachte Teebeutel leicht gezaubert.

IMG_2613

Für den Teebeutel braucht ihr Teefilterpapier, das ihr in jedem Supermarkt zukaufen bekommt, Nadel und Faden sowie einen Teebeutel oder lose verpackten Tee. Ihr solltet euch eine Schablone anfertigen, damit eure Teebeutel am Ende auch gleich aussehen und gleich groß sind. Nachdem ihr eure Form aus dem Filterpapier ausgeschnitten habt (diese Filterpapiere sind wie kleine Beutelchen, dass heißt, dass ihr automatisch zwei eurer Förmchen nach dem Ausschneiden habt), fangt ihr an dies beiden Filterformen zusammenzunähen. Macht keinen Knoten vor dem Zusammennähen, sondern lasst beim ersten Durchstechen etwa 10 cm Faden über, dort wird später der kleine Teeschnippsel (hat das Ding eigentlich einen offiziellen Namen? :D) dranhängen. Denkt daran, dort mit Nähen anzufangen, wo auch oben bei eurem Förmchen ist.
Wenn ihr fast fertig seid mit einmal drumrum  nähen, füllt den Tee ein. Solltet ihr, so wie ich, einen Teebeutel nehmen (was ganz praktisch ist, weil der schon richtig dosiert ist), dann schneidet den oberen Teil ab und faltet ihn vorsichtig auf. Knifft es leicht in der Mitte und lasst dann an einem Ende den Tee in euren Teebeutel rieseln. Das kann eine kleine Fummelarbeit sein, aber Übung macht den Meister. Ist der Tee drin,  könnt ihr ihn fertig zu nähen. Passt auf, dass der letzte Stich auf der selben Seite endet, wie der überstehende Faden vom Anfang, denn mit diesem Faden macht ihr einen Doppelknoten. Nun fehlt nur noch der Teeschnippsel. Für den habe ich natürlich mal wieder meinen Herzstanzer benutzt (: Einfach rantackern…

nähen-01

Nun fehlt noch eine schöne Verpackung für den Teebeutel.

IMG_2661

Ich habe dafür mein Kraftpapier-ähnliches Geschenkpapier benutzt. Auch hier ist eine Schablone sehr hilfreich. Die Seiten mit Washitape zukleben oder wenn ihr buntes Geschenkpapier benutzen wollt, transparentes Klebeband. Damit die Verpackung auch wirklich zu bleibt, habe ich sie noch zusammengetackert. Weil ich mehrere Teebeutel genäht habe, dachte ich, dass eine gefaltete Box mit einer Schleife drumrum, eine gute Möglichkeit ist, um die Teebeutel zu Verpacken und in Szene zu setzen.
Die Box habe ich nach dieser Anleitung hier gefaltet.

verpackung-01

Aber natürlich geht das nicht nur in Herzform, sondern auch passend zum Winter bzw. Weihnachten als Stern, Tannenbaum oder Weihnachtsstrumpf. Alles ist möglich (:

IMG_2711

Viel Spaß beim Basteln!

Merken

Merken

Anzeige


2 thoughts on “DIY Teebeutel selber machen”

  • Liebe Eni,

    nachdem ich deine Fotos bei Instagram immer so toll finde, denke ich, ist es mal Zeit, dass ich dich auf deinem Blog besuche ;)
    Und ich würde sagen: Es hat sich gelohnt!

    Diese Idee mit den Teebeuteln wollte ich auch schon immer mal machen – aber kennst du vielleicht, manchmal hat man einfach zu wenig Zeit^^ Ich hoffe, dass ich es diesen Winter hinbekommen – finde sie superklasse als kleine Aufmerksamkeit oder Mitbringsel :)

    Danke für die tolle Anleitung, meine Liebe und hab noch eine schöne Woche ♥
    Liebste Grüße,
    Rosy

    • Liebe Rosy,

      danke, das ist so lieb von dir :) Ich habe diese Teebeutel auch schon einer Freundin zum Geburtstag geschenkt und sie hat sich sehr gefreut. Da steckt auch einfach so viel Liebe drin, da freuen sich die Beschenkten umso mehr…

      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.