DIY Ananas vermehren über den Strunk – Tipps & Tricks

Eine Ananas vermehren steht schon so lange auf meiner Liste. Nun habe ich es endlich geschafft. Es gab viele Höhen und Tiefen. Es lief absolut nicht so, wie ich es häufig irgendwo gelesen hatte, daher möchte ich meine Erfahrungen und mein Vorgehen beim Ananas Ziehen mit euch teilen. Ich muss zugeben, dass ich zwischendurch fast aufgegeben hätte und das Strunk in den Müll geflogen wäre. Doch manchmal muss man einer Pflanze einfach nur ein bisschen Zeit geben. Wenn ihr auch solche Pflanzen-Liebhaber seid wie ich, findet ihr vielleicht auch noch weitere Ideen in meiner Kategorie Greenery/Urban Jungle. Ich habe euch z.B. schon mal gezeigt, wie man eine Avocado aus einem Kern zieht oder auch wie man eine Mango aus dem Kern ziehen kann.

Anzeige

Ananas vermehren aus dem Strunk der Ananas für eine Ananas Pflanze mit vielen Tipps und Tricks

 

Ananas vermehren – das Vorgehen

Meine Ananas war noch recht grün und nicht richtig reif. Nach meinem Einkauf hatte ich sie aber noch ein paar Tage liegen lassen. Ich hatte häufiger gelesen, dass sich reife Ananas nicht so gut eignen würden. Leider habe ich keinen direkten Vergleich. Bei meiner Ananas waren die Blätter schon etwas angetrocknet, beim nächsten Mal würde ich es mit einer Ananas versuchen, bei der die Blätter noch ein bisschen frischer aussehen bzw. die Ananas nicht noch ein paar Tage liegen lassen.

Ananas vermehren aus dem Strunk der Ananas für eine Ananas Pflanze mit vielen Tipps und Tricks

Ich empfehle, den Strunk herauszudrehen, in dem man den Ananas-Körper und den Strunk in entgegengesetzte Richtungen dreht, bis sich der Strunk lockert.

Ananas vermehren aus dem Strunk der Ananas für eine Ananas Pflanze mit vielen Tipps und Tricks

Am herausgedrehten Strunk befindet sich nun noch etwas Fruchtfleisch. Der Strunk ist hart im Vergleich zum Fruchtfleisch. Mit einem scharfen Messer wird der Fruchtfleisch gerade abgeschnitten. Ich habe dabei einen minimalen Teil des Strunks mit abgeschnitten. Es ist nämlich wichtig, dass kein Fruchtfleisch mehr am Strunk hängt, damit er nicht anfängt zu schimmeln.

Ananas vermehren aus dem Strunk der Ananas für eine Ananas Pflanze mit vielen Tipps und Tricks

Eigenwerbung/Anzeige

Dann habe ich vorsichtig einige (4-5) Reihen Blätter abgezupft, so dass mehr Strunk zum Vorschein kam. Es ist auch kein Problem mehr Reihen abzuzupfen. Ich habe den Strunk dann in frisches Wasser gestellt, so dass nur der untere, freigelegte Strunk im Wasser ist, nicht die noch vorhandenen Blätter.

Das Wasser sollte regelmäßig gewechselt werden.

Ananas Pflanze ziehen aus dem Strunk - ein Erfahrungsbericht

 

Meine Erfahrungen

Ich würde jetzt gerne schreiben, dass das Ananas Vermehren super einfach ging und ich nur noch ein paar Wochen gewartet habe, die Wurzeln gewachsen sind und ich sie dann in Erde setzten konnte. So war es aber leider nicht.

Nach ein 1-2 Wochen sah meine Ananas leider sehr traurig aus. Die Blätter sind immer mehr vertrocknet und ich war schon kurz davor sie wegzuwerfen. Ich hatte mich aber entschieden, geduldig zu sein und ihr erstmal einen anderen Standort zu geben. Sie stand zuerst recht hell, aber ohne direkte Sonne in einem Regal.
Nachdem sie immer trauriger aussah, habe ich sie an mein Schrägfenster gestellt, wo sie direkte Sonne (Mittags-, Nachmittags-, Abendsonne) abbekam und es dementsprechend auch sehr warm war. Ich kann allerdings nicht sagen, ob wirklich der Standort-Wechsel zum Erfolg geführt hat. Das werde ich beim nächsten Durchlauf ausprobieren.

Nach weiteren Wochen, sind die Blätter noch mehr vertrocknet. Ich habe zwischendurch immer mal wieder die komplett vertrockneten Blätter abgezupft und überprüft, ob der Strunk oder die Blätter irgendwo schimmeln.

Ananas Pflanze ziehen aus dem Strunk - ein Erfahrungsbericht

Sie sah wirklich sehr traurig aus. Zwischen dem Bild und dem ersten Tag lagen etwa 4 Wochen. Ich bin die ganze Zeit davon ausgegangen, dass die weißen Knubbel am Strunk Wurzeln werden. So war es zumindest bei mir nicht.

Nachdem ich mir die Ananas in dem Zustand genauer angesehen habe, habe ich entdeckt, dass sie innen neue Blätter entwickelt – ein kleiner Hoffnungsschimmer.

Ananas Pflanze ziehen aus dem Strunk - ein Erfahrungsbericht

Ich habe also wieder die vertrockneten Blätter abgezupft und ihr weiter Zeit gegeben. Über die weiteren Wochen konnte ich sehen, wie sich die Blätter innen immer weiter entfalteten und wuchsen.

Nach weiteren etwa 5 Wochen habe ich entdeckt, dass die trockenen Blätter außen etwas Schimmel angesetzt haben. Ich habe dann alle ursprünglichen Blätter des Strunks entfernt, so dass nur noch die neuen Blätter vorhanden waren. Die sind in der Zwischenzeit auch super groß geworden. Einpflanzen wollte ich sie aber noch nicht, weil ich immer noch keine gut ausgebildeten Wurzeln gesehen hatte. Daher blieb der Strunk noch 1-2 weitere Wochen im Wasser, bis ich Wurzeln erkennen konnte.

Ananas Pflanze ziehen aus dem Strunk - ein Erfahrungsbericht

Die Wurzeln waren direkt am Ansatz der neuen Blätter gewachsen, nicht wie von mir ursprünglich erwartet aus den weißen Knubbeln am Strunk. Man hätte die Ananas sicher auch noch länger im Glas lassen können, so dass sich die Wurzeln noch besser entwickeln konnten. Ich war aber ungeduldig und hatte auch ein bisschen Angst, dass sie mir doch noch wegschimmelt.

Nun ist sie schon seit einer Woche in Erde und es geht ihr sehr gut.

Ananas Pflanze ziehen aus dem Strunk - ein Erfahrungsbericht

Die Blätter haben ein sattes grün und ich hoffe, dass sie sich weiter so gut entwickelt.

Wundert euch nicht, wenn die eingepflanzte Ananas eine Zeit lang nicht wächst. Es ist normal, dass Pflanzen, die frisch eingepflanzt wurden, sich erst mal auf das Wurzelwachstum konzentrieren und ihre Energie nicht in die Blätter steckt.

Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

 

Mein Fazit

Ananas Pflanze ziehen aus dem Strunk - ein Erfahrungsbericht

Geduld ist super wichtig. Ich hatte die Ananas tatsächlich häufiger gedanklich abgeschrieben. Selbst wenn man denkt, da kommt nichts mehr, einfach noch ein paar Wochen abwarten und sie in Ruhe lassen.

Super wichtig ist auch, das Wasser regelmäßig zu wechseln und die den Strunk auf Schimmel zu untersuchen und schimmelige Stellen sofort entfernen. Das würde die Pflanze sonst auf jeden Fall früher oder später töten. Heißt natürlich nicht, dass man sie sich jeden Tag genau angucken muss, aber immer mal wieder ein Blick drauf werfen ist nicht verkehrt.
Die vertrockneten Blätter regelmäßig entfernen hilft auch, dem Schimmel vorzubeugen.

Ich denke, das nächste mal würde ich ein größeres Glas nehmen, so dass die Blätter des Strunks nicht die Frischluftzufuhr zum Glas versperrt. So kann es auch eher zu Schimmel kommen.

Wie sieht es bei euch aus? Möchtet ihr auch eine Ananas vermehren? Dann pinnt euch doch meine Anleitung auf Pinterest für später:

Ableger lassen sich übrigens auch super verschenken :)

 

Eigenwerbung/Anzeige

 

 

Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.