DIY Anleitung Makramee Herz selber machen

DIY Anleitung Makramee Herz selber machen

Ich liebe Makramee, das habt ihr vermutlich inzwischen schon mitbekommen. Wenn nicht, solltet ihr unbedingt in meinem Etsy Shop vorbeischauen und auf meinem Makramee-Instagram-Account @yeah_makramee. Beim Makramee Knüpfen bleiben immer ein paar Garn-Überreste übrig, die ich meisten nur wegschmeiße, wenn sie so kurz sind, dass man wirklich nichts mehr daraus machen kann. Da sich in den letzten Wochen viel Makramee-Garn angehäuft hat, habe ich mir überlegt, wie man diese wiederverwenden kann. Es gibt natürlich mehrere Möglichkeiten, Garn-Reste zu verwerten. Heute zeige ich euch eine Möglichkeit. Ich habe nämlich süße Boho Makramee Herzen daraus gemacht. So ein Makramee Herz kann man super als Wanddeko oder auch als Geschenkanhänger benutzen. Sie sind sicher auch ein tolles Geschenk zum Muttertag oder zum Valentinstag.

Anzeige

DIY Anleitung Makramee Herz aus Garn-Resten selber machen als einfache Boho Dekoration

Wenn ihr noch mehr Inspirationen sucht, dann schaut doch gerne in meinen Sammlungen zu DIY Deko und zu DIY Geschenkideen vorbei.

 

Material für ein Makramee Herz

» Makramee Garn Reste (ich habe 6 mm Garn verwendet)
» Stickgarn
» Schere
» Nadel & Stecknadeln
» Nähgarn
» ggf. Fingerhut und Zange

 

Eigenwerbung/Anzeige

 

 

DIY Anleitung: Boho Makramee Herzen selber machen

Zuerst braucht ihr etwa gleich lange Garn-Reste. Meine großen Herzen bestehen aus jeweils zwei etwa 25 cm langen 6 mm Strängen. Die Länge der Stränge variieren je nachdem, wie groß euer Herz werden soll.

Sobald ihr zwei Stränge für ein Herz habt, könnt ihr das Stickgarn an einen der Stränge knoten. Lasst zum Ende des Strangs ein paar Zentimeter frei.

DIY Anleitung Makramee Herz aus Garn-Resten selber machen als einfache Boho Dekoration

Nun wickelt ihr das Garn immer wieder dicht nebeneinander um den Strang. Auch hier kommt es drauf an, wie groß euer Herz werden soll. Für meine großen Herzen habe ich etwa 20 cm umwickelt.

DIY Anleitung Makramee Herz aus Garn-Resten selber machen als einfache Boho Dekoration

Achtet darauf, dass man das Baumwollgarn unter dem Stickgarn am besten nicht mehr sieht. Zum Ende knotet ihr das Stickgarn wieder fest und schneidet den Faden etwas großzügiger ab. Das wiederholt ihr nun mit dem zweiten Strang.

DIY Anleitung Makramee Herz aus Garn-Resten selber machen als einfache Boho Dekoration

Wenn ihr beide Stränge umwickelt habt, formt ihr euer Herz. Dabei verbindet bzw. fixiert ihr beide Enden der Stränge mit den Enden des jeweils anderen Strangs mit Hilfe einer Stecknadel. Zusätzlich habe ich noch die beiden Stick-Garn-Enden der nebeneinander liegenden Stränge verknotet.

DIY Anleitung Makramee Herz aus Garn-Resten selber machen als einfache Boho Dekoration

Nun werden die fixierten Enden seitlich so zusammengenäht, dass man die Naht von vorne nicht sieht. Nehmt dazu einen Faden, der farblich zu dem Stickgarn passt. Solltet ihr, so wie ich, die Nadel nicht einfach so durch das Garn bekommen, dann nehmt einen Fingerhut und eine Zange zur Hilfe.

DIY Anleitung Makramee Herz aus Garn-Resten selber machen als einfache Boho Dekoration

DIY Anleitung Makramee Herz aus Garn-Resten selber machen als einfache Boho Dekoration

Sobald ihr beide Enden zusammengenäht habt, ist euer Herz fast fertig. Es müssen nur noch die Makramee-Garn-Enden aufgedröselt und zugeschnitten werden.

DIY Anleitung Makramee Herz aus Garn-Resten selber machen als einfache Boho Dekoration

Fertig ist euer süßes Boho Makramee Herz.

DIY Anleitung Makramee Herz aus Garn-Resten selber machen als einfache Boho Dekoration

Macht sich sicher auch schön mit vielen kleinen Herzen als Mobile ♥

DIY Anleitung Makramee Herz aus Garn-Resten selber machen als einfache Boho Dekoration

Gefallen euch die Makramee Herzen auch so gut? Dann pinnt euch doch meine Anleitung auf Pinterest, damit ihr sie immer wieder findet:

DIY Anleitung Makramee Herz aus Garn-Resten selber machen als einfache Boho Dekoration

 

 

Eigenwerbung/Anzeige

 

Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.