DIY (Größenverstellbaren) Webrahmen selber bauen – ohne Bohrer

DIY (Größenverstellbaren) Webrahmen selber bauen – ohne Bohrer

Nun gibt es mal einen etwas handwerklich geprägten Post. Ich hatte letztens eine relativ teuren Perlenwebrahmen im Laden gesehen und dachte mir, dass man sich sowas eigentlich ziemlich einfach selber zusammenwerkeln kann. Man braucht dazu nur alte Holzreste und Nägel. Ich hatte noch ein bisschen Holz vom Vormieter hier rumliegen, für alle die nicht so ein Glück haben, können in ihrem Bekanntenkreis mal diejenigen fragen, die einen Garten o.ä. haben oder ihr fragt lieb in einem Baumarkt nach, ob sie noch Holzreste über haben, die sie nicht mehr brauchen.

Anzeige

Ich habe zwei verschiedene Webrahmen gebaut und das ganz ohne Bohrer oder anderen elektrisch angetriebenen Werkzeug. Einmal einen Perlenwebrahmen, der sich v.a. dadurch auszeichnet, dass er schmaler und kürzer ist und einen klassischen Webrahmen. Den klassischen Webrahmen habe ich allerdings so konzipiert, dass man ihn in unterschiedlichen Größen benutzen kann. So kann man auch ohne Probleme kleinere Sachen weben.

Für das DIY brauchst du:

♥ Holzreste
♥ Nägel
♥ Hakennägel
♥ Schleifpapier
♥ Hammer
♥ Zange
♥ Bleistift

DIY Anleitung für einen Webrahmen zur Verwertung von Holzresten

DIY größenverstellbaren Webrahmen aus Holzresten selber bauen

So geht’s…

Zuerst habe ich meine Holzstücke abgeschliffen, damit man später keine Splitter in den Händen hat und sich das Holz schön weich anfühlt. Man könnte es natürlich auch noch hübsch anmalen oder lackieren ;)

DIY Perlenwebrahmen

DIY Tutorial für einen Perlenwebrahmen zum selber machen

Für den Perlenwebrahmen brauchen wir nur ein Holzstück. Auf diesem Holzstück habe ich an beiden Enden Markierungen entlang einer Linie im Abstand von etwa 0,75 cm gemacht. Dort habe ich dann Nägel ins Holz geschlagen. Damit ist der Perlenwebrahmen eigentlich auch schon fertig und sobald man einen Faden um die Nägel gespannt hat, kann man quasi loslegen…

DIY Perlenwebrahmen für Schmuck zum Selbermachen

DIY Größenverstellbarer Webrahmen

Für den größenverstellbaren Webrahmen habe ich 4 Holzstücken benutzt. Jeweils zwei Holzstücke müssen gleichlang sein. Ihr braucht zwei lange und zwei kurze Holzstücke. Zuerst habe ich wieder auf einem der kürzeren Holzstücken entlang einer Linie Nägel im Abstand von etwa 0,75 cm angeordnet. Dieses Holzstück habe ich dann senkrecht auf die beiden längeren Holzstücken befestigt, Kante auf Kante.
Danach habe ich mich um die Größenverstellbarkeit gekümmert. Weil ich keinen Bohrer o.ä. besitze, bezieht sich die folgende Anleitung darauf, so etwas  ohne maschinelle Hilfe zu bauen. Wer einen kleinen Bohrer hat, für den erübrigt sich diese Anleitung und ihr spart etwas Kraft und Zeit und könnt die Löcher statt mit Nägel und Hammer mit dem Bohrer ins Holz bringen.

DIY Schritt für Schritt Anleitung für einen größenverstellbaren Webrahmen aus Holz zum Selbermachen
(1) Ihr nehmt das zweite kürzere Stück Holz und legt es auf die andere Seite der beiden langen Holzstücke Kante auf Kante und fixiert es mit Hilfe von zwei Nägel, unzwar an der Stelle, wo ihr später eure Befestigungshaken haben wollt. Die Nägel dienen in dem Fall nicht nur der Fixierung, sondern auch als Markierung, damit ihr wisst, wo ihr auf dem unteren Holzstück die Löcher braucht.

(2) Mit einer Zange und der Rückseite des Hammers zieht ihr nun die Nägel vorsichtig wieder raus und sucht euch einen Nagel, der dicker ist, als die Nägel oder Nagelhaken, die ihr später zum fixieren benutzen wollt, damit ihr sie leicht rausziehen könnt, wenn ihr mit dem Webrahmen arbeitet.

(3) Diesen dickeren Nagel haut ihr in die vorgegebenen Löcher (nicht die Löcher des verstellbaren Holzstückes vergessen, hier am besten von beiden Seiten mit dem dickeren Nagel ins Holz hauen) und zieht ihn wieder raus. (Ja, ja ich sage ja, mit einem Bohrer wäre es leichter :D )

(4) Dann könnt ihr ausprobieren, ob der dünnere Nagel passt.

(5) Um nun die folgenden Löcher für die Größenverstellung zu basteln, habe ich eine Markierung auf dem unteren, längeren Holz gesetzt während das größenverstellbare Holzstück fixiert war.

(6) Dann habe ich die Fixierung gelöst und es an die markierte Stelle gelegt und die Punkte (1)-(5) wiederholt.

(7) Nachdem die Größenverstellung fertig war, habe ich auch die Nagelreihe auf dem verstellbaren Holzstück angebracht.

DIY größenverstellbarer Webrahmen aus Holz

Was man nun alles schönes mit solchen Webrahmen machen kann, zeige ich euch die kommenden Tage (:

Viel Spaß beim Nachbauen… ♥

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Anzeige


1 thought on “DIY (Größenverstellbaren) Webrahmen selber bauen – ohne Bohrer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.