DIY Makramee Kette selber machen

DIY Makramee Kette selber machen

Ohweh, ich schaffe es leider kaum noch, regelmäßig Beiträge zu schreiben. Die Hochzeit nimmt mich immer mehr ein und die Zeit rast. Meine To-Do-Listen werden gefühlt eher länger als kürzer. Aber dafür habe im durch meine Hochzeitsvorbereitungen das Makramee-Knüpfen für mich entdeckt. Ich liebäugel schon so lange damit und nun konnte ich mich dem endlich hingeben. Weil mir Makramee so sehr gefällt, dachte ich mir, dass sich das doch auch super als Kette machen würde. Perfekt um sein Boho-Outfit aufzuhübschen oder als Begleiter für das nächste Festival.

Anzeige

Das Beste ist, dass man sie super einfach und schnell selber machen kann.

Für das DIY braucht ihr:

» Makramee-Band (Baumwoll-Schnur) 2 mm dick
» Gliederkette 90 cm
» Zange
» Schere

So geht’s…

Zuerst schneidet ihr euch eure Gliederkette auf 90 cm zu und verbindet die beiden Enden miteinander. Ich habe meine Gliederkette so verbunden, dass man den Übergang nicht sieht, habe mich also an das Glied-Muster gehalten. Nutzt dazu eine Zange.

Nun schneidet ihr die Baumwoll-Schnur zu. Ihr braucht 14 x 45 cm lange Fäden. Sobald ihr diese zugeschnitten habt, befestigt ihr sie folgendermaßen an der Kette:

Erst legt ihr die beiden Enden eines Fadens zusammen und legt die Schlaufe unter die Kette.

Dann zieht ihr die beiden Enden durch die Schlaufe um die Kette herum.

Nun zieht ihr den Faden fest. Wenn ihr das gemacht habt, müsste das Ganze so aussehen:

Das macht ihr mit allen 14 Bändern. Sobald ihr damit fertig seid, geht es auch schon ans Knüpfen. Die Kette besteht aus Kreuzknoten bzw. dem Weberknoten. Ein sehr typischer Makramee-Knoten.

Für den Knoten benutzt ihr 2 der Stränge, die ihr gerade an der Kette befestigt habt, d.h. ihr arbeitet mit 4 Fäden. Zuerst legt ihr den rechten Faden über die drei anderen Fäden.

Dann führt ihr den linken Faden unter den anderen Fäden hindurch und dann durch die Schlaufe, die der rechte Faden bildet.

Nun müsst ihr den Knoten nur noch festziehen.

Der nächste Knoten wird spiegelverkehrt geknüpft:

Und wieder festziehen. Das ist das Knotenmuster, das ich für die Kette benutzt habe.

Da ich am Ende ein Makramee-Dreieck haben wollte, habe ich nur die erste Reihe komplett geknotet (sieben Knoten) und dann jede Reihe an beiden Rändern jeweils um einen Knoten reduzieren (gesamt also zwei pro Reihe), bis ihr am Ende nur noch einen Knoten macht und euer Dreieck fertig ist. Ich habe dann noch die übrigen Fäden in Form geschnitten.

Seid ihr auch so verliebt in Makramee wie ich?

Pin me

Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hier und da findet ihr Werbung auf Yeah Handmade.

Was für Werbung und wie ich diese kennzeichne,
findet ihr HIER